Über den Arbeitskreis: Ziele und Perspektiven
Was ist der Arbeitskreis Versorgungstechnik?
Der Arbeitskreis Versorgungstechnik unterstützt und fördert die berufliche Bildung und die handwerkliche Arbeit in der Versorgungstechnik. Er entstand 1990 aus Kooperationen zwischen Hochschule, Berufsschulen und Betrieben.

Der Arbeitskreis ist als Fachgruppe in der BAG ElektroMetall e.V. organisiert.

Was leistet der Arbeitskreis?
Ziel des Arbeitskreises ist es, die berufliche Bildungspraxis in der Versorgungstechnik weiterzuentwickeln. Derzeit widmet er sich insbesondere folgenden Aufgaben:
  • Entwicklung neuer Formen und Inhalte für Unterricht und Ausbildung
  • Austausch (regional und überregional) von Erfahrungen und Ergebnissen zwischen Bildungspraxis, Lehrerbildung, Forschung und Bildungsverwaltung
  • Vorbereitung und Entwicklung innovativer Materialien für berufliches Lernen
Was sind die Perspektiven des Arbeitskreises?
Das Anliegen des Arbeitskreises Versorgungstechnik besteht darin, ein Informationszentrum für die Ausbildung im SHK-Handwerk darzustellen. Bei diesem Vorhaben ist der Arbeitskreis auf die Unterstützung und Mithilfe von Berufsschulen, Weiterbildungseinrichtungen, Kammern, Instituten, Herstellern und Betrieben angewiesen. Wir freuen uns, wenn Sie den Arbeitskreis Versorgungstechnik durch Ihre Mitarbeit und Mitgliedschaft unterstützen.

Wie wird man Mitglied und was hat man davon?
Mitglieder im Arbeitskreis können Lehrer, Ausbilder, Hochschullehrer, aber auch alle an berufspädagogische Fragestellungen der versorgungstechnischen Berufe interessierte Personen und Einrichtungen (natürliche Personen), und juristische Personen (Unternehmen aus der Versorgungstechnik) werden (Einzelheiten wie Beitragshöhe etc. siehe unter Mitgliedschaft).

Mit der Mitgliedschaft ist der kostenfreie Bezug der Zeitschrift lernen & lehren, Elektrotechnik/ Metalltechnik verbunden.



© 2003-2016 Arbeitskreis Versorgungstechnik